Oktober 2017: Theo Wiese

Schülerpraktikum vom 23.10.2017 – 27.10.2017
Als ich am Morgen des ersten Tages in das Gebäude kam, wurde ich zuerst sehr freundlich begrüßt. Darauf zeigte Herr Brus mir meinen Arbeitsplatz und wir sprachen darüber, was ich in der Woche machen könnte. Nach kurzer Zeit einigten wir uns auf ein Spiel, das ich programmieren sollte. Dafür habe ich erstmal mehrere Ideen gesammelt, wobei das Maskottchen der Agentur immer eine Rolle spielte.

Später hatte Herr Loderhose eine Besprechung mit einem Kunden, welche ich mitverfolgen durfte. Dabei habe ich vieles über die interessante Arbeit hier erfahren und mir ein Bild von dem Aufwand einer einzelnen Funktion einer Website machen können.

Nach dem Kundengespräch kam ich schließlich auch bei dem Spielekonzept zu einer Entscheidung und vertiefte diese Idee. Um sie umsetzen zu können, wurde Unity3d auf dem Praktikanten-PC installiert und ich machte mich an die Arbeit.

Ende Dienstag wurde der Prototyp des Spiels erstmals den Mitarbeitern vorgestellt und der Vorschlag für ein Punktesystem kam auf. Dieses überlegte ich mir dann in den nächsten zwei Tagen, nachdem mir Herr Anyula die Programme Adobe Illustrator und Photoshop gut und ausführlich beigebracht hatte. Dadurch konnte ich später auch noch verschiedene Items für das Spiel zeichnen. Herr Brus riet mir, einen Zeitplan für den Rest der Woche zu erstellen, was sich mal wieder als eine gute Idee herausstellte. Außerdem nutzte ich die Zeit, um ein Leaderboard für die besten Spieler zu erstellen, was am Freitag dann aufgrund der Unsicherheit der Datenbank dreamlo.com leider noch nicht funktionierte.

Ich habe in dieser unterhaltsamen Woche eine Menge gelernt und danke dem gesamten Team dafür.

Link zu „arti’s WebCollector-Game“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.