TYPO3 Frontend Editing soll attraktiver werden?!

Die schwedische TYPO3 Agentur Pixelant startet zusammen mit der österreichischen Firma Cyberhouse eine Crowdfunding Kampage, um das Frontend Editing zu revolutionieren. Auf Basis des CKEditor Editors vorherig (Aloha ) planen die Agenturen einen Frontend Editor für TYPO3. Der CKEditor wird schon erfolgreich in NEOS eingesetzt und soll hiermit auch den Weg in TYPO3 finden.

Die Funktionen sind in diesem Video kurz erläutert:

Unsere ersten Eindrücke zu diesem Projekt fallen noch recht ernüchternd aus. Das Vorhaben ist auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung, allerdings ist bis dahin noch viel Arbeit nötig. Die von TYPO3 standardmäßig vorhanden Content Elemente lassen sich mit dem geplanten Vorhaben wahrscheinlich gut abbilden und pflegen, was für den Redakteur natürlich eine beträchtliche Erleichterung darstellt. Allerdings wird sich in der Zukunft zeigen wie die geplante Extension mit den individuellen Fluid Styled Content Elementen klar kommt. Ob das Projekt eine Schnittstelle oder Konventionen für eigene Implementierungen zur Verfügung stellt oder ob nur die Standards abgebildet werden können ist auch noch offen und für den Erfolg maßgeblich. Wir hoffen dass das Projekt die nötige Unterstützung bekommt und das Frontend Editing in TYPO3 wiederbelebt.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.