Migration der Schulhomepage von BelWue zu artif

Im Mai hat das Kultusministerium bekannt gegeben, daß BelWue bald die Dienste für Schulen einstellen wird. So schreibt das Kultusministerium am 3.05.2021 in seiner „Stellungnahme zur IT-Versorgung der Schulen durch BelWü“

Beim Dienstleister BelWü gibt es zwingende Veränderungen, welche auch die Schulen betreffen. Die Schulen erhalten jedoch ausreichend Vorlaufzeit, um eigene Homepages und Moodle-Instanzen, die von BelWü betrieben werden umzustellen. Der Betrieb der Landeslösung Moodle sowie der E-Mail-Services ist langfristig sichergestellt.

Weiter heisst es: „Die Entscheidung ist einvernehmlich zwischen dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport getroffen worden.“

Die für die Schulen besonders wichtigen Dienstleistungen für Moodle und die E-Mail-Services werden vorerst weiterhin durch BelWü zur Verfügung gestellt. Vor einem Auslaufen dieser Dienste bei BelWü wird von Seiten des Kultusministeriums eine Nachfolgelösung für schulische E-Mail-Services sowie für den Betrieb von Moodle bereitgestellt.

artif erbringt seit vielen Jahren Internet-Dienstleistungen für Schulen und so ist es nicht verwunderlich, daß auch in diesem Fall einige Schulen mehr ihre Website zur artif umgezogen haben. Egal welches Technik Sie einsetzen, TYPO3, WordPress, Joomla, ein anderes CMS oder einfach eine statische Website. Wir helfen Ihnen bei der Migration.

Nun wird es für alle Schulen ernst, die sich noch nicht für einen neuen Dienstleister für die Website entschieden haben. BelWue hat die Schulen informiert, daß die Websites bis spätestens 31.10.2021 umgezogen sein müssen.

Falls Sie noch kurzfristig Unterstützung benötigen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir helfen und unterstützen Sie gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.