Achtung Phishing: iTAN-Listen-Verfahren wird abgeschaltet, Ihre mTAN-Anmeldung ist unbedingt notwendig!

Schon wieder so eine Meldung. Diesmal angeblich von der Deutschen Bank:

Hier bitte KEINE DATEN EINGEBEN!

From: Deutsche.Bank TAN <db@deutsche-bank-tan.info>

In Wahrheit aus Russland:
Message-Id: <20130426113125.6E919122C273@server9.hosting.reg.ru>

Received: by 10.220.214.130 with SMTP id ha2csp56182vcb; Fri, 26 Apr 2013 04:31:53 -0700 (PDT) 
X-Received: by 10.194.59.208 with SMTP id b16mr2618872wjr.15.1366975912910; Fri, 26 Apr 2013 04:31:52 -0700 (PDT) 
Return-Path: <webmaster@sionitd.ru>

Mail-Text:
-----------------------------------
Hallo (persönlich individualisiert),

 ab dem 15. Mai 2013 werden unsere Bankensysteme das iTAN-Listen-Verfahren nicht mehr unterstützen.
 Aus diesem Grund fordern wir Sie auf, das neue mTAN-Verfahren einzusetzen.
 Dies wird zur Folge haben, dass Sie in Zukunft Ihre TANs für Überweisungen per SMS auf Ihr mobiles Telefon zugesendet bekommen.
 Selbstverständlich sind diese Kurznachrichten für Sie kostenlos.
 Klicken Sie auf den folgenden Link, um zur Anmeldung zu gelangen:

 <a href="http://XXdkwineimport.XXdk/XX5260645660/XXlogin75752536436/">---- (persönlich individualisiert) - Anmeldung mTAN-Verfahren ----</a>
In der Original Mail ist das natürlich ein funktionierender Link!

 Vielen Dank für Ihre Mithilfe.
 Mit freundlichen Grüßen
 Holger Schneider, 
 Deutsche.Bank
 Fontainestr. 15-18
 44129 Bochum
 Telefonnummer: 0900 - 23 11 34 56

 Ihre Email-ID: 171013008811402850781749744669

--------------------------------------

Da die Mail selbst keine Viren oder Trojaner enthält kann ein Mail-Server diese Email nicht als Virus bzw. gefährlich erkennen.
Hier sind Sie als aufmerksamer Leser und selbst gefordert solche Fälschungen zu erkennen.
Eine Bank würde eine solche Email niemals verschicken.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.